logo
facebook

Search

  • Wanderroute Groapa de la Bârsa

    Dauer: 2 Stunden, ohne Besuch der Höhlen
    Länge
    : 5 m
    Höhenunterschied
    : + 150 m / – 150 m
    Hinweis
    : leichte Wanderroute, ganzjährig zugänglich.

    bg

    Die Route startet von einer Lichtung von der man die Galbena Route „gelber Punkt” erreichen kann. In dieser Lichtung steht ein Wegeschild. Von hier aus kann man den Focul Viu Gletscher in ca. 30-40 Minuten besuchen.

    Eine andere Abweichung führt zu Piatra Galbenei und unsere Route beginnt durch den Wald abwärts zu verlaufen, passiert eine Quelle, an einer Doline vorbei und führt bergab zum Fuße eines 60 m hohen Fels, wo der Eingang der Höhle Peștera Neagră liegt. Die Höhle kann nicht ohne Spezialausrüstung besucht werden.

    Von der Höhle führt die Route auf die Kalksteinfelsen hinauf und weiter zum runden Tăul Negru (Schwarzer Teich) mit 14 m im Durchmesser. Der Pfad führt an dem Teich vorbei und erreicht den Strudelloch des Gletschers Ghețarul de la Bârsa.

    Von dort beginnt eine Abweichung zum Ghețarul de la Bârsa Gletscher und weiter zur Peștera Zăpodie Höhle, ein 7 km Hohlraum, für Touristen nicht zugänglich. Wir kommen an den Anfang der Abweichung zurück, es folgt ein Aufstieg von einer halben Stunde zu einer Lichtung, wo die Route mit der Magistrale Vărășoaia-Vârtop zusammentrifft. Von hier führt die Route hinab in die Bălileasa Landsenke. Auf der Strecke nach Padiș trifft sie den Wanderweg Pietroasa-Padiș. Vor Padiș kommt Piatra-Tâlharului – Padiș hinzu.