logo
facebook

Search

  • Scărișoara Gletscher - Wanderroute

    Dauer der Route: 3 ½ – 4 Stunden. Die Dauer der Route bezieht sich auf die benötigte Zeit, um die Entfernung aus dem Zentrum der Kommune Gârda bis zur Höhle und zurück zu Fuß zurückzulegen.

    Der Scărișoara Gletscher ist eine touristische Attraktion von nationalem Interesse, es ist die größte Eishöhle des Landes (ungefähr 27.000 Kubikmeter Eis mit einer Dicke von 26 Meter) und eine der wenigen in Europa. Der Scărișoara Gletscher liegt auf einer Höhe von 1150 m. Die Höhle hat zwei Etagen, davon ist nur die obere Ebene für Touristen zugänglich. Sie besitzt Eisformationen, die in jedem Sommer Modifikationen aufgrund der Schmelze erfahren.

    Die zweite, untere Ebene, ist nur für Höhlenforscher zugänglich und besitzt riesige Kalzit-Formationen. Bezüglich der Anfahrt muss man sagen, dass aus Vârtop bis in die Kommune Gârda wo der Ausgangspunkt der unten beschriebenen Route liegt, die Entfernung 20 km beträgt, diese Strecke kann mithilfe der öffentlichen Verkehrsmittel zurückgelegt werden. Im Zentrum der Kommune Gârda steht ein Schild zum „Scărișoara Gletscher”, das eine Entfernung von 18 km bis zur Höhle angibt.

    Diese Strecke ist eine der Zugangsmöglichkeiten zur Höhle und besteht aus der Forststraße die den Tal Valea Ordâncușei durchquert. Entscheiden wir uns für diese Option, werden wir auch Gelegenheit haben, die Höhle „Peștera lui Ionele” zu besuchen, eine sehr schöne, noch aktive Höhle. „Peștera lui Ionele” liegt 3 km von der Landstraße entfernt. Eine andere Route zum Gletscher führt über den Wanderweg mit der Markierung „Rotes Kreuz”, Route die an der Kreuzung beginnt, die 800 m auf der Forststraße liegt, die im Zentrum der Kommune beginnt.

    Auf dieser Kreuzung ist eine Brücke, an der Valea Ordâncușei (rechts) mit Valea Seacă (links) zusammenkommen, und hier steht auch die Ausschilderung zur Höhle „Peștera lui Ionele” und jene zum „Scărișoara Gletscher”. Ab dieser Krezung führt die Route aufwärts durch den Wald auf dem Mununa Hügel. Der Aufstieg dauert 30-45 Minuten und verläuft nahe des Weilers Mununa. Auf dem Gipfel Mununas angekommen, werden wir eine Forststraße finden, wir können an dieser Stelle die schöne Aussicht vor unseren Augen bewundern. Auf dieser Forststraße setzen wir unseren Ausflug bis zum Weiler Ghețari fort, der 10 Minuten von der Höhle liegt. Im Ghețari Weiler haben wir Gelegenheit ein Museum mit verschiedenen traditionellen Gegenständen zu besuchen, die von den Motzen im eigenen Haushalt verwendet wurden. Eine dritte Option bietet die aus dem Tal Valea Seacă auf dem Mununa Hügel besonders abrupt ansteigende Forststraße, die wir in der vorherigen Option finden konnten.

    Diese Option wird durch die Einheimischen genutzt, die den Transport aus dem Zentrum der Kommune Gârda hin zum Gletscher mit eigenen Transportmittel gewährleisten.