logo
facebook

Search

  • Wanderroute Câmpani – Valea Sighiștel

    Dauer: 4 ½ Stunden
    Länge: 12,5 km
    Höhenunterschied: + 1000 m / – 200 m
    Hinweis: anspruchsvolle Strecke, nur im Sommer zugänglich..

    ba

    Der Wanderweg startet im Zentrum der Ortschaft Câmpani. Von der Landstraße DN 75 führt ein Wanderweg nach Sighiștel, durchquert den Dorf und erreicht den Campingplatz, und von hier führt der Pfad in den Tal weiter, mal auf einem, mal auf dem anderen Ufer. Wir sind im Tal Valea Sighiștel, das Paradies der Höhlenforscher.

    Im Tal liegen über 200 Höhlen, in Größen von einigen Metern bis einige Kilometer. Um einige zu nennen: am Dorfausgang liegt Dealul Cornii. Direkt am Eingang in die Klamm, liegt auf der rechten Seite die Varnița Höhle. Jenseits von Sohodolul Hidrei liegt am linken Ufer die Höhle Peștera cu Punte. Weiter oben auf der linken Seite ragt der Felsvorsprung Piatra Lungă, und gegenüber liegt Valea Rea. Hinter der Karstquelle Izbucul de la Gârnița liegt die Corbasca Höhle und noch weiter oben, die Höhle Peștera de la Zvârlișul Corbeștilor. Nach dem Ort namens Strâmtură, liegt im Hügel Dâmbul Colibii die Höhle Peștera Mare din Dâmbul Colibii. Entlang des Bachs Blidaru liegt die Răsuflătoarea Blidarului Höhle.

    Weiter stromaufwärts eröffnet am linken Ufer das imposante Portal der Drăcoaia Höhle. In der nachfolgenden Klamm kann man die Gaura Fetii Höhle erkennen. Weiter oben in ein wildes Gebiet, auf der linken Seite, liegt die Pișolca Höhle, und nach der Mündung mit Sodolul Chifului steigt der markierte Pfad auf dem rechten Hügel und führt zu den Măgura und Coliboaia Höhlen. Vor dem Aufstieg auf der Route können die oberen Klammen des Sighiștelul Tals besichtigt werden. Unser Pfad steigt auf dem rechten Talhang bis zur Sohle eines von großen Kalksteinblöcken bedeckten Tals, das nur bei Regen Wasser führt.

    Sie lässt die beiden Pfade zu den genannten Höhlen hinter sich, steigt weiter und durchquert ein enges Gebiet oberhalb des Canyons. Vorbei an dem Bach Măgura, in dessen Tal die Höhle Peștera din Dealul Secăturii liegt, führt die Route abwärts zur Mündung mit dem Cheia Rea Gipfel. Von hier aus führt sie bergauf durch den schräg abfallenden Sodolul Mare Tal, bis zu einem vollständig bewaldeten Trockental an der linken Seite. Nach 40 Gehminuten trifft sie auf einer Straße an der sie 8 Minuten entlangführt und danach verlässt, sie führt anschließend betont bergauf nach rechts, durch den Wald, bis zu einer Lichtung.

    Nach Durchquerung der Weide, erreicht die Wanderroute den Weg namens Calea Fusului, dem sie bis zum Anschluß an die Landstraße DN 75, am Straßenkilometer 25+100 folgt.